Erste Anzeichen einer Schwangerschaft

Ein Schwangerschaftstest zeigt das Ergebnis. Doch schon in den Wochen vorher, ab Zyklusmitte, können sich einige erste Anzeichen einer Schwangerschaft zeigen – denn schon jetzt greift die Hormonumstellung, wenn eine Schwangerschaft „auf dem Weg“ ist.

Wer auf eine Schwangerschaft wartet, mag in jedes Unwohlsein viel hineininterpretieren, wartet geradezu auf jede kleine Veränderung, die dann jedoch nicht immer dem erhofften entsprechen muss. Hilfreich ist, sich beim Warten auf eine Schwangerschaft nicht zu sehr „zu beobachten“. Denn dann fallen einem natürlich viele Kleinigkeiten auf, die jedesmal alles aber auch nichts bedeuten können. Das Leben einfach leben, ohne sich selbst unter dem Mikroskop betrachten zu wollen fällt dann schwer, ist jedoch sicher von Vorteil. Denn bei Eintreten einer Schwangerschaft gibt der Körper normalerweise unmissverständliche Signale, die auch an diejenigen Frauen dringen, die nicht auf eine Schwangerschaft warten und in ihrem 60 Stunden Job gerade voll aufgehen… 😉 Die Geschichten von Frauen (oder Mädchen!), die ihre Schwangerschaft erst bei der Geburt des Kindes wahrnehmen sind doch eher auf die gutgreifende und oft sinnvolle psychologische Verdrängung zurückzuführen, als darauf, dass der Körper oder das Baby sich nicht melden wollen würde.

Spätestens das Ausbleiben der Regel ist natürlich ein wichtiges Indiz einer möglichen Schwangerschaft. Ab diesem Zeitpunkt ist auch ein Schwangerschaftstest möglich.

Nach einem positiven Ergebnis tritt dann meistens auch ein Aha-Erlebnis ein, was die ersten verspürten Anzeichen betrifft. Frauen, die bereits ein Kind haben, sind oft schon sensibilisiert und erkennen oft (aber nicht immer) schneller die Vorzeichen einer erneuten Schwangerschaft. „Deshalb kann ich plötzlich keinen Kaffee mehr riechen“, oder „deshalb konnte ich die Stufen nicht mehr nehmen ohne ganz außer Atem zu sein“, „deshalb friert es mich, wie einen Schneider, obwohl es draußen 25 Grad hat“.

Hier eine (noch unvollständige) Sammlung an möglichen ersten Anzeichen, die Dich zum Teil das erste Trimester Deiner Schwangerschaft über begleiten können:

  • extremes Kältegefühl/ungewöhnlich starkes Frieren
  • ungewöhnliche Atemnot bei gewöhnlichen (oder gewohnten) Tätigkeiten sowie Kreislaufbeschwerden
  • die liebe Übelkeit natürlich
  • ein Ziehen im Unterbauch
  • (für nfpler) das Gefühl des Mittelschmerzes zum „falschen Zeitpunkt“ des Zyklusses (wahrscheinlich bei Einnistung)
  • Einnistungsblutung
  • Geruchsempfindlichkeit
  • plötzliche und heftige Abneigung gegen bestimmte Speisen, Getränke, Gerüche
  • Spannungsgefühl / Schmerzempfindlichkeit der Brust
  • vermehrtes Ruhebedürfnis
  • Stimmungsschwankungen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.